Amnesty International Gruppe 2349 / Berlin1310

Impressum | Login

Gruppe 2349 / Berlin1310

StartseiteStart


Willkommen auf der Homepage der Koordinationsgruppe Belarus und Ukraine!

Wir sind eine Gruppe im Rahmen der weltweit tätigen Menschenrechtsorganisation Amnesty International und die Expertengruppe für Belarus (Weißrussland) und Ukraine bei Amnesty International Deutschland. Wir sind Ansprechpartner für Informationen zur Menschenrechtslage in Belarus und der Ukraine - innerhalb von Amnesty International Deutschland und für Anfragen von außen! Die Gruppe besteht zur Zeit aus etwa zehn Mitgliedern, die sich regelmäßig alle zwei Wochen treffen, um gemeinsam für die Einhaltung der Menschenrechte zu arbeiten. Einen besonderen Schwerpunkt bildet unser Einsatz gegen die Todesstrafe in Belarus. Belarus ist das letzte Land Europas, in dem Menschen hingerichtet werden.

Auf dieser Homepage bieten wir Ihnen ausführliche Informationen zur Menschenrechtssituation in Belarus und der Ukraine, Petitionen zu aktuellen Fällen und die Möglichkeit zu persönlichem Engagement!

Falls Sie sich in Berlin aktiv für die Menschenrechte in Belarus und Ukraine einsetzen möchten, sind Sie herzlich zur Mitarbeit in unserer Berliner Aktionsgruppe eingeladen! Wir schreiben Briefe an belarussische und ukrainische Behörden und fordern eine Verbesserung der Menschenrechtslage in Belarus und Ukraine. Wir informieren die Öffentlichkeit durch Informationsstände und -veranstaltungen und sammeln Spenden. Darüber hinaus beteiligen wir uns an diversen Veranstaltungen des Berliner Bezirks von Amnesty International. Unsere Arbeit besprechen wir bei unseren Treffen, die etwa alle zwei Wochen in Berlin-Mitte stattfinden. Wir beteiligen uns auch gerne mit einem Stand oder Vortrag an Veranstaltungen anderer Organisationen.

Und falls Sie nicht persönlich bei uns mitarbeiten können, freuen wir uns auch über eine Spende oder einen Förderbeitrag.


Aktionen und Aktuelles:

Was ist auf dem Bild zu sehen?

27.07.2016

Urgent Action: Verbleib unbekannt

Am 17. Dezember 2015 wurde Oleksandr Dydovych in der Ukraine willkürlich festgenommen. Es besteht große Sorge um seine Sicherheit.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

05.07.2016

Ukrainischer Offizier Bezyazykov freigelassen

Ivan Bezyazykov wurde am 5. Juli freigelassen. Er war mehr als 22 Monate in der Ostukraine von prorussischen Separatist_innen festgehalten, gefoltert und anderweitig misshandelt worden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

22.07.2016

Ukraine: Beide Konfliktparteien verschleppen und foltern Zivilisten

Der neue Bericht von Amnesty International und Human Rights Watch zeigt, dass Menschen in der Ostukraine von beiden Konfliktparteien verschleppt und gefoltert werden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

07.07.2016

Belarus: Massenüberwachung gefährdet Meinungsfreiheit

Österreichische, türkische und andere Telekommunikationsunternehmen ermöglichen der Regierung in Belarus, ihre Bürgerinnen und Bürger auszuspionieren.

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.